Prinzip Wahlarzt & die Kosten

Die Kosten

Als Wahlarzt stelle ich Ihnen für meine Leistungen eine Privathonorarnote aus, die zunächst von Ihnen selbst zu bezahlen ist.

Bitte nehmen Sie daher Ihre Bankomatkarte bzw. Bargeld für Ihren Arztbesuch mit. Zahlscheine werden nur in Ausnahmefällen ausgegeben.

Sie können diese Honorarnote bei Ihrer Krankenkasse einreichen und haben grundsätzlich Anspruch auf Rückerstattung: Je nach Krankenkasse bekommen Sie bis zu 80 Prozent des Kassentarifs zurück.

Alle Behandlungen oder Operationen, die am Klinikum Gmunden durchgeführt werden, sind für Sie durch die Pflicht-Sozialversicherung gedeckt und somit kostenlos. Das Klinikum Gmunden ist ein öffentliches Spital!

Ich ersuche um Verständnis, dass ich keine „Preisliste“ auflegen kann, denn jeder Patient erhält eine individuelle Betreuung und Behandlung, nach der sich die Kosten orientieren!

Zusatzversicherung


Mit einer Zusatzversicherung für ambulante Leistungen (private Krankenversicherungen) gibt es die Möglichkeit, den Differenzbetrag zwischen Krankenkassen und Privathonorar zurückerstattet zu bekommen. Darüber hinaus werden häufig auch Honorare für ärztliche Leistungen von diesen Versicherungen erstattet, die von der gesetzlichen Krankenkasse nicht bezahlt werden (so etwa anerkannte komplementärmedizinische Leistungen wie Akupunktur oder Homöopathie).

Warum zum Wahlarzt?

Die Gründe, weshalb Patienten einen Wahlarzt aufsuchen, sind unterschiedlich.
Der entscheidende Vorteil des Wahlarztes ist der Faktor „Zeit”. Wahlärzte können frei wählen, wie viele Patienten sie behandeln. Sie können sich dadurch mehr Zeit für eine umfassende Diagnose und individuelle Betreuung nehmen. Termine können rasch und flexibel vergeben werden; auch Abendtermine sind möglich. Für den Patienten verkürzt sich dadurch auch die Wartezeit in der Ordination.